News-Detail

Mitteilung Entscheid NLB-Männer

Ein Herren-Team der NLB legte in einem Meisterschafts-Spiel gegen mehrere Schiedsrichterentscheide Protest ein und boykottierte aufgrund dieser Entscheide gegen Ende des 4. Satzes das Spiel, indem sie sich bewusst und mit Absicht nur noch passiv auf dem Feld aufstellten, ohne sich am Spielgeschehen zu beteiligen, bis der Gegner den Satz und das Spiel gewonnen hatte.

Die Meisterschaftskommission Indoor hat nun entschieden, nicht auf den Protest einzutreten, da dieser nicht rechtzeitig erhoben wurde. Zudem wurde das Team finanziell gebüsst, da durch den "Spielboykott" die Ethik-Charta von Swiss Volley und der Grundsatz des Fairplays massiv verletzt wurden. Die Höhe der Busse beträgt CHF 500, bei einem erneuten Auftreten eines solchen Vorfalles wird diese aber deutlich höher ausfallen. Zudem wurden Kosten für den Entscheid in der Höhe von CHF 500 erhoben.

 

 

Kategorie: Volleyball Swiss Volley