Portraits

07.01.2022 – Laura Künzler: «Es ist toll, an einem Ort anzukommen, an dem man sich wohlfühlt»
Laura Künzler ist zurück in der deutschen Bundesliga. Die Schweizerin berichtet, warum sie sich für eine Rückkehr entschieden hat, was sie nach Wiesbaden gezogen hat und wie sie die Zweifel über ihr Profidasein überwunden hat.

07.12.2021 – Luca Ulrich: «Nicht nur Volleyball, auch das Leben muss stimmen»
Seit dreieinhalb Monaten lebt Luca Ulrich in Ravenna, als Volleyballprofi in der italienischen Serie A. Mit Jovan Djokic bei Mailand ist gar ein zweiter Schweizer in der der stärksten Liga der Welt engagiert.

12.10.2021 – Julie Lengweiler: Der einzige Satz, den ich zurzeit aufsagen kann, ist «Finnland ist ein schönes Land.»
Trotz einer schwierig zu lernenden Sprache ist Julie Lengweiler gut in im finnischen Kuusamo angekommen und fühlt sich wohl im kalten Norden. Was anders ist als in der Schweiz, was sie an Finnland nicht so mag und wie das Angebot für den Auslandswechsel zustande kam.

22.09.2021 – Jovan Djokic: «Verrückt was gerade in meiner Karriere passiert!»
Seine Leistungen an den Europameisterschaftsqualifikationen blieben nicht unbemerkt. Am Tag nach dem letzten Spiel klingelte sein Telefon. Heute spielt Jovan Djokic in einer der besten Ligen Europas – der Super Lega in Italien.

12.01.2021 – Laura Künzler: ein grosser, aber entbehrungsreicher Schritt nach vorn
Laura Künzler, Captain der Nationalmannschaft, setzt ihre Karriere in Südfrankreich fort. Der Wechsel von Mulhouse zu Pays d’Aix Venelles hat sich in vielerlei Hinsicht gelohnt, auch wenn die Pandemie den Lauf der Dinge bestimmt.

11.01.2021 – Sportlich top – und dennoch erlebt Maja Storck das härteste Profijahr ihrer Karriere
Maja Storck und Laura Künzler, aktuell die beiden einzigen Schweizer Auslandprofis, haben nach ihren Klubwechseln einen weiteren Schritt nach vorn getan. Nach zwei Jahren bei Aachen spielt Maja Storck (22) bei Dresden nun um die deutsche Meisterschaft mit.

01.10.2019 – Sarina Brunner: «Der Sieg gegen Weissrussland hat sich angefühlt, als hätten wir gerade die EM gewonnen»
Nach nur einer Saison in der NLA schaffte Sarina Brunner bereits den Schritt ins Nationalteam. Dort überzeugte sie auf Anhieb mit ihrem cleveren Spiel im Angriff und einer soliden Annahme. Wie die Kerzerin die EM in Bratislava erlebt hat, was sie vom abtretenden Nationaltrainer Timo Lippuner alles lernen konnte und wieso das Schweizer Nationalteam Lust auf mehr hat, erfährst du im Portrait. 

06.08.2019 – Laura Künzler: «So aufgeregt war ich schon lange nicht mehr»
Sie ist Schweizer Auslandprofi, Punktegarantin im Angriff und führt das Nationalteam an der EM als Captain auf das Feld: Laura Künzler. Du willst wissen, mit welchen Erwartungen sie und ihr Team nach Bratislava reisen und wieso sie sich sicher ist, dass die Schweiz an der EM «unglaubliche Spiele» zeigen wird? Wir stellen dir Laura genauer vor! #TeamSuisseGoesEURO

25.06.2019 Quentin Zeller: «Meine Ambition ist es, zu beweisen, dass die 'kleine Schweiz' auch international mithalten kann»
Quentin Zeller ist 37-facher Schweizer Internationaler und war eine wichtige Teamstütze während der starken EM-Qualifikation des Schweizer Männernationalteams für die Euro 2019. Nun gilt der Fokus voll und ganz der bevorstehenden Universiade in Neapel, wo nicht nur der Sport allein im Vordergrund steht.

12.05.2019 – Méline Pierret – Perfekter Frühling 2019: vier Titel und die Qualifikation für die EM-Endrunde
Mit Viteos NUC holte Méline Pierret diese Saison das Triple bestehend aus Supercup, Mobiliar Volley Cup und Meisterschaft. Zudem sicherte sie sich am Swiss Volley Final Four mit dem U23 Team von NUC die Goldmedaille und wurde als MVP in ihrer Kategorie ausgezeichnet. Der Sommer steht nun ganz im Zeichen des Schweizer Nationalteams: zuerst findet das Montreux Volley Masters statt, dann folgt die Universiade in Neapel und als Höhepunkt reist das Nationalteam nach Bratislava an die EM-Endrunde. #TeamSuisseGoesEURO

30.04.2019 – Luca Ulrich: «Emotionen, wie ich sie im Sport erlebt, erlebe ich nirgendwo sonst im Leben»
2015/2016 wurde Luca Ulrich in seiner ersten Nationalliga-A Saison als «Youngster of the Year» ausgezeichnet, im vergangenen Jahr überzeugte er zusammen mit dem Nationalteam auf europäischer Bühne und in dieser Saison erhielt er den Award des «Best Swiss Player» überreicht. Und geht es nach den Plänen des bodenständigen Luzerners, wird seine Karriere auch weiterhin steil nach oben verlaufen.

21.03.2019 – Jovan Djokic – oder wie aus einem «Spaghetti» ein Kraftpaket wurde
Jovan Djokic schraubt sich hoch. Viel höher als manch anderer, der deutlich länger ist als die 190cm, mit denen der begnadete Aussenangreifer auszukommen hat. Und dann peitscht er den Ball mit seinem explosiven Schlagarm Richtung gegnerisches Feld. Und ist dieser erst einmal am Block vorbei, steht die Verteidigung meist auf verlorenem Posten – so hart ist der Smash des 25-Jährigen Genfers.

21.02.2019 – Reto Giger: Viel Zeit für Volleyball – aber auch für Kochen, Piano spielen oder «Gamen»
Der Nationalpasseur Reto Giger spielt bei Radom, in der höchsten Liga von Weltmeister Polen. Nach zwei Heimsiegen setzte es am Samstag eine 0:3-Niederlage auswärts in Katowice ab. Mitte des ersten Satzes verletzte sich Stammpasseur Vincic, worauf der Schweizer eingewechselt wurde und durchspielte. #SwissVolleyProsAbroad

04.02.2019 – Olivia Wassner: Von den Juniorinnen in Obfelden nach Washington, D.C.
Olivia Wassner ist erst 19 Jahre alt und dennoch bereits eine feste Grösse im Schweizer Volleyball. Mit welchen Erwartungen sie an die EM-Endrunde reist, wieso sie sich dazu entschieden hat, Volleyball in Washington D.C. zu spielen und was es mit den Ärzten ohne Grenzen auf sich hat, erfährst du hier. #TeamSuisseGoesEURO

04.02.2019 – Laura Unternährer will sich auch an der Côte d’Azur durchsetzen
Momentan spielen gleich drei Schweizer Volleyballerinnen und ein Volleyballer als Profi im Ausland. So auch Laura Unternährer, die nach sieben Jahren bei Volero Zürich den Wechsel nach Cannes gewagt hat. Die 25-jährige Angreiferin versucht, sich beim Spitzenklub Volero Le Cannet durchzusetzen. #SwissVolleyProsAbroad

21.12.2018 – Joel Roos: Emotionen auf dem Feld – Köpfchen neben dem Feld
Joel Roos hat während 13 Jahren beim TSV Jona Volleyball gespielt, bevor er letzte Saison zu biogas volley näfels wechselte. Weshalb der 25-Jährige ETH-Absolvent voller Zuversicht an die beiden letzten EM-Qualifikationsspiele mit der Schweizer Nationalmannschaft reist und wie er mit seinem Startup «VAY Sports» vielleicht schon bald die Fitnessszene aufmischt, erfährst du im Portrait. 

23.11.2018 – Maja Storck hat jetzt viel mehr Zeit für Volleyball – und fürs Kochen
Nachdem Laura Künzler vor einem Jahr das Abenteuer Bundesliga gewagt und sich als Stammspielerin etabliert hat, smasht diese Saison nun eine zweite Schweizerin in Deutschland: Maja Storck ist seit September auch Profispielerin, bei den Ladies in Black Aachen. #SwissVolleyProsAbroad

23.11.2018 – Laura Künzler: «Das war eine schwierige Zeit»
Nationalteam-Captain Laura Künzler hat schmerzliche Erfahrungen hinter sich: ein Bänderriss stoppte ihre Vorbereitung auf die zweite Bundesliga-Saison abrupt. Das war ein empfindlicher Dämpfer für eine Spielerin, bei der es bisher fast immer nur in grossen Schritten aufwärtsging. #SwissVolleyProsAbroad 

01.05.2018 – Madlaina Matter: «Ich musste Lösungen finden, das hat mich stärker gemacht»
Sie wurde zum Youngster of the Year der Saison 2017/18 gewählt, mit Sm’Aesch Pfeffingen gewann sie Meisterschaftssilber und ist 39-fache Schweizer Nationalspielerin: Wie Madlaina Matter ihr Vollzeit Studium mit zwei Trainings pro Tag unter einen Hut bringt, wieso sie sich im Wald nie verirrt und was sie in fünf Jahren in Italien macht.

02.04.2018 – Etienne Hagenbuch: 7‘360 Kilometer ins Nati-Trainingslager
Der Schweizer Nationalspieler Etienne Hagenbuch spielt aktuell seine vierte Saison bei den Huskies in der kanadischen «U-Sports Liga». An der Universität in Saskatoon studiert der Libero Finance und spielt Volleyball auf hohem Niveau.

28.02.2018 – Thays Deprati: «Wir bauen heute die Zukunft des Schweizer Volleyballs»
Angefangen hatte alles mit einem japanischen Comic, unterdessen hat Nationalspielerin Thays Deprati im Schweizer Volleyball eine richtige Tour de Suisse absolviert. Die Tessinerin musste ihre Karriere gleich dreimal lancieren, um heute eine der besten Liberas des Landes zu sein – dafür eine mit Ausstrahlung.

01.02.2018 – Peer Harksen: «Zeit für Ferien habe ich, wenn ich pensioniert bin»
Peer Harksen ist 17-facher Schweizer Nationalspieler und Kapitän bei Volley Luzern. Was für ihn den Reiz als Zuspieler ausmacht, wieso Peer mit viel Zuversicht auf die diesjährige EM-Qualifikation schaut und welches sein grösster Traum ist, erfährst du im Portrait.

21.12.2017 – Maja Storck: «Die grösste Freude am Volleyball ist zu sehen, dass ich Fortschritte mache»
Eine der talentiertesten Volleyballspielerinnen der Schweiz ist sie bereits, zukünftig will sie auch im Ausland für Furore sorgen: Maja Storck, Schülerin im Gymnasium Bäumlihof, Stammspielerin bei Tabellenführer Sm’Aesch Pfeffingen und feste Grösse in der Schweizer Nationalmannschaft.

28.11.2017 – Jérôme Fellay: Alte Bande reissen nicht
Jérôme Fellay ist 28 Jahre alt und spielt bereits seit über 20 Jahren Volleyball. In dieser Zeit hat Fellay nur für zwei verschiedene Vereine gespielt. Nach zwei Jahren als Profi bei Amriswil kehrte der Nationalspieler auf diese Saison hin wieder zurück in seine Heimat Genf.

01.05.2017 – Laura Künzler: «Ich will in der Champions League spielen»
Sie führte Sm'Aesch Pfeffingen zu Silber in Meisterschaft und Cup sowie U23-Gold, wurde als «Best Swiss Player» der Saison ausgezeichnet, ist Captain der Nationalmannschaft – und wagt nun den Sprung ins Ausland. Kaum zu glauben, dass Laura Künzler gerade einmal 20 Jahre alt ist.

03.04.2017 – Sébastien Steigmeier: «Auf dem Feld mache ich, was man mir sagt – wie ein kleiner Soldat»
Sébastien Steigmeier gehört zu den besten Schweizer Indoorspielern aller Zeiten. Am Wochenende hat der Genfer nicht nur seinen Klub Volley Amriswil zum Cupsieg geführt, sondern wurde auch als «Best Swiss Player» der Saison 16/17 ausgezeichnet.

28.02.2017 – Martina Halter: Trotz Rücktritt vor Augen zurück im Nationalteam
Wie nah Himmel und Hölle beieinanderliegen, hat Nationalspielerin Martina Halter am eigenen Leib erfahren: 2013 steht die Obwaldnerin als eine der Jüngsten an der Heim-EM im Einsatz. Im Match gegen Belgien dann der Schock: die Mittelblockerin verletzt sich schwer am Knie.

30.01.2017 – Marco Gygli: «Vielleicht fanden mich die anderen einfach nicht gut genug»
Spätestens im Sommer 2017 wird die Schweizer Nationalmannschaft der Männer von einem neuen Captain angeführt werden, denn Marco Gygli, der dieses Amt seit 2013 innehat, tritt im Frühling zurück. Der 29-Jährige bringt für einen Volleyballer zwar keine physischen Gardemasse mit, dafür punktet er mit anderen Qualitäten.

23.12.2016 – Gabi Schottroff: «EM-Endrunde? Können wir schaffen!»
Vor acht Jahren löste sie ihre erste Lizenz, heute ist sie Teil des Profi-Kaders von Volero Zürich und hat soeben ihr Debüt in der Champions League erlebt. Notabene alles noch vor ihrem 20. Geburtstag. Die Karriere von Gabi Schottroff liest sich wie aus dem Bilderbuch.

28.11.2016 – Leandro Gerber macht Pause: «Mein Fokus ist immer dort, wo ich gerade bin.»
Leandro Gerber ist seit Jahren eine feste Grösse im Schweizer Nationalteam der Männer. Die Karriere des einstigen Grosstalents hing jedoch auch schon an einem seidenen Faden. Seinen Weg an die Spitze hat der Aarauer bei Volley Schönenwerd trotzdem gemacht. Und den Weg über den Atlantik auch.

03.10.2016 – Samuel Ehrat: «Solche Spiele gegen Stars aus den besten Ligen der Welt sind einfach nur geil»
Es ist Herbst, die Nationalmannschafts-Saison ist vorbei, die Indoor-Saison steht vor der Tür, das neue Semester an der Uni hat gerade begonnen. Samuel Ehrat ist erst 24-jährig, gehört mit 44 Länderspielen aber bereits zu den erfahrensten Akteuren des Schweizer Männer-Nationalteams.

03.10.2016 – Sarah & Carole Trösch: Sister-Act in der Nationalmannschaft
Zwei Schwestern im Kader der Elite-Nationalmannschaft der Frauen, das gab es schon lange nicht mehr. Sarah und Carole Trösch sorgten bei den EM-Qualifikationsspielen im September für einen Schweizer Sister-Act.