Volleyball im obligatorischen Schulsport

Volleyball im obligatorischen Schulsport

Die Lektionen im obligatorischen Schulsport werden in einer Übergangsphase bis Juli 2022 unterstützt.

Die Grundidee

Durch Besuche an Primar- und Sekundarschulen sollen neue Mitglieder gewonnen, die Nachwuchsarbeit aufgebaut oder die bestehende Nachwuchsarbeit besser vernetzt werden.

  • Swiss Volley unterstützt die Schulbesuche der Vereine finanziell.
  • Swiss Volley animiert die Lehrpersonen mit Unterrichtsmaterial, selber Volleyballlektionen durchzuführen.
  • Swiss Volley stellt das Know-how des Verbandes und anderer Vereine für den Auf- oder Ausbau der Nachwuchsarbeit zu Verfügung.

Die Angebote werden folgendermassen entschädigt

  • Swiss Volley hilft bei Bedarf dem Verein, sich zu vernetzen und finanziert den Besuch an Primarschulen und Sekundarschulen mit einer einmaligen Zahlung von 200 CHF (min. 3 x 90 Minuten an der Schule).
  • Ein Verein darf sich maximal 2 Mal pro Jahr anmelden. Die Angebote müssen in verschiedenen Klassen durchgeführt werden.
  • Wenn ein Regionalverband die Schulbesuche organisiert oder vermittelt, entscheidet er selber über die Verteilung der obigen Entschädigung.

Du kannst deinen Verein für das Projekt School Volley hier anmelden:

Anmeldung Projekt School Volley  

Bei Fragen kannst du dich gerne unter school@volleyball.ch melden.