Werte

Nachhaltigkeit und ethisches Handeln sind durch Grundwerte und Leitlinien unserer (Sport)Gesellschaft definiert, an denen sich Swiss Volley sowohl im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung 2024 als auch im operativen Alltag der Verbands- und Geschäftsführung orientiert.

Der Code of Conduct – Ausdruck des festen Willens von Swiss Volley, höchsten ethischen Ansprüchen gerecht zu werden – hat vor allem zum Ziel, alle Mitglieder der Volleyballfamilie zu sensibilisieren. Die Einführung des Code of Conduct soll ein wichtiges Element sein, damit unser Sport auch in Zukunft glaubwürdig da steht.

Ethische Werte und Normen wie Chancengleichheit, Solidarität und Fairness sind für den nationalen und internationalen Sport bedeutsam und werden durch unsere Ethik-Charta immer wieder ins Bewusstsein gerufen. Die Ethik-Charta wird von allen Partnern des Schweizer Sports getragen und ist ein wichtiges Instrument im Sinne eines nachhaltigen Sports.

Swiss Volley hat sich das  Ziel gesetzt, eine Nachhaltigkeitsstrategie zu definieren und ein entsprechendes Konzept zu erstellen, in welchem den Bedürfnissen des Verbandes in der Gegenwart Rechnung getragen wird, ohne die Möglichkeiten zukünftiger Generationen zu gefährden. Relevante Prinzipien und Leitlinien der Nachhaltigkeit werden über sinnvolle Massnahmen und Projekte bei Swiss Volley gelebt und umgesetzt.

 

 

Charity

Swiss Volley ist Pate des Vereins Chinderhuus

Der Verein Chinderhuus Ebnit ist eine soziale Dienstleistungsorganisation.

Innerhalb des Heimbetriebes bietet das Chinderhuus überregional stationäre Notfallplätze für Kinder im Schulalter. Innerhalb dieses Angebotes werden Familien in Not- und Übergangssituationen während 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr unterstützt und entlastet. Für zuweisende Behörden werden Rahmenbedingungen, welche innerhalb der dreimonatigen Aufenthalten der Kinder eine fundierte Abklärung der aktuellen Situation des Kindes/der Familie ermöglicht. Ein wichtiges Element der pädagogischen Arbeit ist die konzeptionelle Erlebnispädagogik. Zudem verfügt das Chinderhuus über einen eigenen Sonderschulbetrieb.

Weiter bietet das Chinderhuus familienergänzenden Angebote für die Bevölkerung des Saanenlandes. Kern dieser Angebote ist die Kindertagesstätte mit 15 Plätzen. Die Kita betreut während den Wochentagen etwa 30 Kinder, begleitet sie in ihren individuellen Lern- und Entwicklungswegen und unterstützt sie in allen wichtigen Lebensbereichen. Sie liefert zudem einen wichtigen Anteil an die Integration ins Schulsystem und ist resilienzfördernd. Weiter beinhalten die familienergänzenden Angebote die Tageselternvermittlung und die Durchführung von Beratungskursen und Coachings in Erziehungsfragen.

Beachvolleyball im Chinderhuus

2016


mit Nina Betschart, Tanja Hüberli und Florian Karl