News-Detail

Coop Beachtour Genf

Sandra Ittlinger/Teresa Mersmann bei den Frauen und Mirco Gerson/Michiel Zandbergen bei den Männern sicherten sich den Turniersieg vor einer tollen Kulisse.

Photo ©Coop Beachtour

Der zweite Standort der diesjährigen Coop Beachtour ist bereits wieder Geschichte. Am Finaltag sicherten sich Sandra Ittlinger/Teresa Mersmannbei den Damen, und Mirco Gerson/ Michiel Zandbergenbeiden Männern vor einer tollen Kulisse und bei bester Stimmung den Turniersieg. Als Drittplatzierte ebenfalls aufs Podestschafften es Muriel Grässli/Taryn Sciarini und Sébastien Chevallier/Alexei Strasser.

Tausende von Zuschauern verfolgten die Spiele der Coop Beachtour auf der Rotonde du Mont-Blanc in Genf. Die Organisatoren zeigten sich, trotz Wetterpech, mit dem Turnier im Genfer Seebecken äusserst zufrieden. Auch sportlich war das Turnier ein grosser Erfolg. Die Teams zeigten hochstehende Spiele mitattraktiven Ballwechseln und machten somit beste Werbung für den Beachvolleyballsport.

Frauen Turnier
Grosser Finaltag auch im Frauen Turnier. Im Spiel um Rang 3 spielten die als Nummer eins gesetzten Muriel Grässli/Taryn Sciarini gegen die überraschend stark aufspielenden Ines Egger/Selina Marolf. Doch gelang es den beiden im kleinen Final nicht, an ihre Leistungen vom Vortag anzuknüpfen. Sie mussten sich letztlich deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Dennoch dürfen die beiden mit ihrer Leistung zufriedensein. Eher ein bisschen enttäuscht hingegen waren die Drittplatzierten Muriel Grässli/Taryn Sciarini.
Einen rein„internationalen“ Final bekamen die nun zahlreich anwesenden Zuschauer zu sehen. Die beiden Teams aus der Slowakei und aus Deutschland schenkten sich nichts. Das Spiel war jederzeit ausgeglichen, keinem der Teams gelang es, sich entscheidendabzusetzen. Am Ende siegten Sandra Ittlinger/Teresa Mersmannverdient in drei Sätzen.

Männer Turnier
Der letzte Turniertag begann ohne grosse Überraschung. Die topgesetzten Mirco Gerson/Michiel Zandbergen eliminierten in einer, vor allem im ersten Satz, einseitigen Partie die Qualifikationssieger Jonas Kissling/Mats Kovatsch in zwei Sätzen. Im zweiten Halbfinal setzte sich das mit einer Wild Card angetretene deutsche Team Kay Matysik/Marcus Popp gegen den Genfer Sébastien Chevallier und Alexei Strasser ebenfalls in zwei Sätzen durch.
Als Turnierdritte feiern konnte sich der Genfer Sébastien Chevallier mit seinem Partner Alexej Strasser. Siesetzten sich in einer hart umkämpften und jederzeit spannenden Partie durch und sicherten sich damit den letzten Podestplatz.
Im hochstehenden Finalspiel wurde den Zuschauern nochmals alles geboten, was das Beachvolleyball so spannend und interessant macht. Dabei retteten Mirco Gerson/Michiel Zandbergen die Schweizer „Ehre“. Sie gewannen das Spiel und somit auch das Turnier nach einem hart umkämpften Spiel, welches ein würdiger Final war. Die beiden zeigten sich stolz über ihre Leistung und nahmen einiges an positiven Emotionen und Gedanken mit auf den Heimweg.

Die detaillierten Resultatedes Turniers finden Sie unter www.genf.coopbeachtour.ch

©Coop Beachtour

Kategorie: Beachvolleyball