News-Detail

Abtreten auf dem Höhepunkt

Abtreten auf dem Karriere-Höhepunkt - das gelang zum Beispiel Fabian Cancellara und ist der Wunsch vieler Athleten. Nicht minder gilt dies für Schiedsrichter. Der Thurgauer Beachvolleyball-Unparteiische Jonas Personeni hatte in Rio drei Tage vor seinem 33. Geburtstag dieses Glück. Er durfte nach 12 Jahren auf Topniveau, rund 2600 geleiteten Partien und mehreren WM-Finals seine Karriere mit dem Männerfinal zwischen Alison/Bruno Schmidt und Nicolai/Lupo beenden. Personeni ist in der Szene auch bekannt durch seinen Heiratsantrag, den vor einem Jahr im vollen Beachvolleyball-Stadion von Klagenfurt seiner Freundin und Schiedsrichter-Kollegin aus Österreich gemacht hat. Nun wechselt Personeni vom Sand ins Büro; er wird Kommunikationschef bei Swiss Volley.

COPYRIGHT by Schweizerische Depeschenagentur AG (sda/ats), Bern
ALL RIGHTS RESERVED WORLDWIDE - FOR PERSONAL USE ONLY

Kategorie: Rio Beach