Schulthess Klinik
Die Mobiliar
Coop
Swiss Volley Indoor Awards 2013 presented by Asics, Mikasa und SUVA liv

Bern, 2. März 2013. Carillo de la Paz, Banderò, Steinemann, Schnider, Granvorka und Hänggi sind die Namen der Saison 2012/2013: Die sechs Spielerinnen und Spieler haben anlässlich des Cornèrcard Volley Cup Finals die begehrten Swiss Volley Indoor Awards in den Kategorien „Most Valuable Player“, „Best Swiss Player“ und „Youngster of the Year“ erhalten. Erneut wurden auch zwei Trainer für Ihre nachhaltige Nachwuchsarbeit mit einem Förderpreis ausgezeichnet.

Traditionell wählten die NLA-Clubtrainierenden die Spielerinnen und Spieler, die am Ende der Saison mit dem Swiss Volley Indoor Award ausgezeichnet werden.

In diesem Jahr fiel die Wahl für den MVP-Award (Most Valuable Player) auf Nancy Carrillo de la Paz (Volero Zürich) und Felipe Airton Banderò (EN Gas & Oil Lugano). Die Kubanerin Carrillo de la Paz kam im Sommer 2012 nach fast zweijähriger Pause nach Zürich und spielte bereits nach wenigen Monaten wieder auf Weltklasse-Niveau. Pro Spiel verbucht die Diagonalspielerin mit dem eindrücklichen Palmares durchschnittlich 25 Punkte für Volero Zürich. Der Brasilianer Banderò stiess im letzten Herbst als hoffnungsvolles Ausnahmetalent zu Lugano. Der wegen seiner Körpergrösse von 202 cm auch „Urso“ (Bär) genannte Athlet spielte zuvor in brasilianischen und italienischen Topligen.

Elena Steinemann (VC Kanti Schaffhausen) und Jan Schnider (TV Schönenwerd) wurden mit dem Award „Best Swiss Player“ ausgezeichnet. Steinemann, die ihr NLA-Debüt bereits mit 14 Jahren gab, stieg damit vom „Youngster of the Year“ vom letzten Jahr zur besten Schweizer Spielerin auf. Auch Schnider ist ein Wiederholungsgewinner – im letzten Jahr holte der Oensinger mit dem MVP und dem „Best Swiss Player“ sogar zwei Awards; letzteren konnte der erfolgreiche Aussenangreifer verteidigen. Damit bewies der Allrounder, der sich auch schon als Beachvolleyball-Profi bewies, erneut seine Qualitäten als Indoorspieler.

Mit dem Nachwuchs-Preis "Youngster of the Year" wurden Inès Granvorka und Christoph Hänggi ausgezeichnet: Inès Granvorka ist in der dritten Saison bei Volero Zürich als Profispielerin unter Vertrag. Sie hat sich in der Saison 2012/13 als stabile Annahme- und Verteidigungsspielerin zuerst zur wichtigen Ersatzspielerin und inzwischen zur Stammspielerin entwickelt. Die 22-Jährige ist das Aushängeschild der EM-Kampagne in der Schweiz (Volleyball-Europameisterschaft der Frauen, 6. – 14. September 2013; www.eurovolley2013.org). Der knapp 20-jährige Christoph Hänggi (TV Schönenwerd), der schon diverse Medaillen an Junioren-Schweizermeisterschaften gewonnen hat und bereits die zweite Saison beim TV Schönenwerd Stammspieler ist, sicherte sich bei den Männern die Gunst der Jury.

Erneut wurden zwei Trainer stellvertretend für die vielen engagierten J+S-Trainer für ihr langjähriges, verdientes Engagement im Dienste der Nachwuchsförderung geehrt: Matthias Lerch (VC Kanti Schaffhausen) und Jean-Jacques von Däniken (Genève Volley) durften den Swiss Volley Nachwuchs-Förderpreis 2013 entgegennehmen.

 
DE
FR