Schulthess Klinik
Die Mobiliar
Coop
Traineranforderungen/Lizenzen

Traineranforderungen für Clubs

Aufgrund einer Analyse zum Stand der Trainerausbildungen und nach einerbreiten Vernehmlassung bei den Regionalverbänden und Clubs, kam Swiss Volley zum Schluss, gewisse Anforderungen an die Ausbildung der Trainer zu stellen.

Ziel ist es, die Zahl der ausgebildeten Trainer zu erhöhen und die Aus- und Weiterbildung anzukurbeln. Um dieses Ziel zu erreichen, kommt Swiss Volley nicht darum herum, den Vereinen eine bestimmte Anzahl an ausgebildeten Trainer vorzuschreiben (siehe nachfolgende Anforderungstabelle).

Die Einführung dieser Forderung verläuft in Etappen. Sie hat im Jahr 2007/08 begonnen und wird im Jahr 2013/14 enden.

Swiss Volley ist überzeugt, dass diese Anforderungen fair und für alle betroffenen Vereine umzusetzen sind.

Trainerlizenzen

Nur Trainer, die bei Jugend+Sport anerkannt und aktiv sind, erhalten von Swiss Volley eine Trainerlizenz. Um als J+S Trainer zu gelten, muss mindestens ein J+S Grundkurs absolviert worden sein. Im Anschluss müssen die Leiter alle zwei Jahre einen Weiterbildungskurs besuchen. Wer das nicht macht, wird in der J+S Datenbank sistiert. Auch die sistierten Trainerinnen und Trainer haben kein Anrecht auf eine Swiss Volley Trainerlizenz.

So oder so darf in allen Ligen mit einer Spielerlizenz gecoacht werden. Coachs mit einer Spielerlizenz zählen im Bezug auf die „Traineranforderungen für Clubs“ aber nicht.

Diplomierte Trainer von Swiss Volley

Achtung: die Trainerdiplome werden nicht automatisch verlängert (auch wenn die erforderliche Fortbildung vorhanden ist). Bitte Diplomverlängerung per E-Mail (info(at)volleyball.ch) beantragen.

 
DE
FR