Schulthess Klinik
Die Mobiliar
Coop
News

02.01.2016
Deutliche Niederlage für Schweizer Nationalteam

Das Schweizer Volleyball-Nationalteam erlitt beim Vierländerturnier in Luxemburg einen Dämpfer. Nach dem Auftaktsieg gegen Island unterlag die Mannschaft von Nationaltrainer Dario Bettello dem Gastgeber klar mit 0:3 Sätzen (14:25, 22:2, 22:25).

Wie bereits in der Partie gegen Island bekundeten die Schweizer auch im zweiten Spiel zu Beginn der Partie Probleme. Erst nach einem 6:16-Rückstand im ersten Durchgang fanden die Schweizer ihren Rhythmus und konnten das Geschehen in der Folge ausgeglichen gestalten. Einen Satzgewinn konnten die Schweizer aber nicht verbuchen.

 

"Uns fehlte in den entscheidenden Momenten die Coolness", sagte Nationaltrainer Bettello. Bei den "Big Points" zahlte sich die grössere Erfahrung des Gegners aus, der seit rund zwei Jahren zusammen trainiert. Zudem verzeichnete die Gastgeber einen Heimvorteil, wurden sie doch von rund 1000 Zuschauern lautstark unterstützt.

 

Im abschliessenden Spiel am Sonntag gegen Dänemark geht es für die Schweizer um den 2. Schlussrang. Die Dänen setzten sich nach der Auftaktniederlage gegen Luxemburg (1:3) gegen Island klar mit 3:0 Sätzen durch.

 

Luxemburg. Vierländerturnier (Novotel Cup). Männer. 2. Spieltag: Luxemburg - Schweiz 3:0 (25:14, 25:22, 25:22). - Die Schweizer Aufstellung: Gygli, Steigmeier, Müller, Eichhorn, Walzer, Ehrat, Sutter (Libero); Giger, Wetzel, Brändli, Hänggi. - Das restliche Programm. Sonntag, 3. Januar: Schweiz - Dänemark (10.00 Uhr).

 

COPYRIGHT by Schweizerische Depeschenagentur AG (sda/ats), Bern

ALL RIGHTS RESERVED WORLDWIDE - FOR PERSONAL USE ONLY

Kategorie: Volleyball
 
DE
FR