News-Detail

Krattiger und Betschart als "MVP" ausgezeichnet

Swiss Volley hat im Rahmen der Schweizer Beachvolleyball-Meisterschaften in Bern die "wertvollsten Spieler des Jahres" ausgezeichnet. Die MVP-Awards gingen an Marco Krattiger und Nina Betschart.

Der 23-jährige Krattiger startete im Februar mit seinem verteidigenden Partner Nico Beeler mit einem 9. Rang am Fünfsterne-Turnier in Fort Lauderdale in die Saison. Das Ostschweizer Duo liess später mit dem Halbfinal-Einzug in Den Haag aufhorchen. Am Heim-Event in Gstaad und an der EM in Jurmala kamen für den heissblütigen Thurgauer Blocker und seinen St. Galler Kollegen weitere Top-10-Platzierungen dazu.

Nina Betschart schaffte an der Seite von Tanja Hüberli in dieser Saison zum zweiten Mal den Sprung auf ein World-Tour-Podest. Am Major im kroatischen Porec wurde die 21-jährige Zugerin, die immer wieder mit spektakulären Abwehraktionen zu verblüffen wusste, mit Hüberli Dritte. An der ersten Elite-WM reichte es der zweifachen U21-Weltmeisterin mit ihrer Schwyzer Blockerin in die Top 10, auch wenn sich das Duo insgeheim mehr erhofft hatte.

Die Awards von Swiss Volley für die "Youngster of the Year" gingen an den 19-jährigen Basler Yves Haussener (U17-Weltmeister von 2014 mit seinem langjährigen Partner Florian Breer) und die gleichaltrige Zoé Vergé-Dépré. Die jüngere Schwester von Anouk Vergé-Dépré, die erst seit diesem Sommer voll auf Beachvolleyball setzt, holte mit der nicht minder talentierten Esmée Böbner zwei 3. Ränge auf der nationalen Tour.

Kategorie: Beachvolleyball