News-Detail

Swiss Volley zeichnet die besten Beachvolleyball-Athletinnen und Athleten aus

Nina Betschart und Marco Krattiger heissen die diesjährigen Award-Gewinner von Swiss Volley im Beachvolleyball. Sie wurden anlässlich der Schweizermeisterschaft auf der Coop Beachtour in Bern für ihre Leistungen als „Most Valuable Player“ ausgezeichnet. Zoé Vergé-Dépré und Yves Haussener wurden als „Youngster of the Year“ prämiert.

Die Swiss Volley Beach Awards Gewinner 2017. Foto: Adrian Knecht

Die Schweizermeisterschaft auf dem Berner Bundesplatz bildet jeweils den krönenden Höhepunkt der Coop Beachtour. Traditionell werden dabei die Athletinnen und Athleten ausgezeichnet, die während der Saison in besonderem Masse überzeugten. Jury bilden jeweils die Beachvolleyball-Nationaltrainer sowie die Spielerinnen und Spieler der nationalen Tour. Sie bewerten die Athletinnen und Athleten unabhängig voneinander und vergeben entsprechend Punkte.

MVP für Betschart und Krattiger
Die wertvollsten, die „most valuable“ Spieler, waren in dieser Saison Nina Betschart und Marco Krattiger. Sie nahmen den Swiss Volley MVP-Award mit Stolz und Freude entgegen.

Nina Betschart
Die 21-jährige Zugerin, die bereits letzte Saison mit ihrer Partnerin Tanja Hüberli den Vorstoss in die Weltspitze geschafft hat, überzeugte auch diesen Sommer mit ihren Leistungen. Die starke und flinke Verteidigungsspielerin rettete in spektakulären Aktionen verloren geglaubte Bälle und punktete mit ihrer Cleverness im Angriff. Mit dem Gewinn der Bronze-Medaille am Swatch Major in Porec holte Betschart ihre zweite World-Tour-Medaille. An ihrer ersten Elite-WM in Wien liess die zweifache U21-Weltmeisterin mit einer Top-10-Platzierung abermals ihre Weltklasse aufblitzen. Nach dem „Youngster of the Year“-Award im Jahre 2012, wurde Betschart dieses Jahr für ihre Leistungen mit den MVP-Award ausgezeichnet.

Marco Krattiger
Nicht nur mit seiner Körpergrösse von 2 Metern, sondern auch durch seine feurig-emotionale Spielweise fällt Krattiger am Beachvolleyballfeld auf. Auch diese Saison verhalfen ihm seine wuchtigen Angriffsschläge und seine starke Blockarbeit zu beachtlichen Resultaten. Der 23-jährige Thurgauer und sein Partner Nico Beeler setzten beim Saisonauftakt in Ft. Lauderdale mit einer Top-10-Platzierung beim Swatch Major ein erstes Ausrufezeichen. Beim World-Tour-Turnier in Den Haag schaffte das Beach-Duo den Einzug ins Halbfinale und beendete das Turnier auf dem ausgezeichneten 4. Rang. Die aktuelle Nr. 25 der Weltrangliste klassierte sich auch beim Heimturnier in Gstaad unter den besten 10 Teams. Mit der Top-10-Platzierung an der EM in Jurmala konnte Krattiger die positive Entwicklung bestätigen und durfte in Bern den MVP-Award entgegennehmen.

"Youngster of the Year"-Award an Zoé Vérgé-Dépré und Yves Haussener
Der „Youngster of the Year“-Award, präsentiert von Coop, belohnt die aktuell grössten Nachwuchshoffnungen und ging in diesem Jahr an die erfolgreichen Nachwuchstalente Zoé Vergé-Dépré und Yves Haussener.

Zoé Vergé-Dépré
Die talentierte Athletin spielte erfolgreich beim NLA-Club Edelline Köniz und in der Juniorinnen-Nationalmannschaft, ehe sie diesen Sommer voll auf Beachvolleyball setzte. In ihrer ersten Saison auf der nationalen Coop Beachtour konnte die 19-jährige Zoé Vergé-Dépré, die jüngere Schwester der Olympionikin Anouk Vergé-Dépré, bereits zwei Bronze-Medaillen gewinnen. Zusammen mit ihrer Partnerin Esmée Böbner klassierte sich die Bernerin bei der U21-WM in Nanjing auf dem 9. Rang. Trotz ihres jungen Alters beweist sie eine hohe Konstanz in ihrem Spiel und verfügt über ausgeprägte technische Fertigkeiten.

Yves Haussener
Seit dem Gewinn der Goldmedaille an den U17-Weltmeisterschaften 2014 im mexikanischen Acapulco, eilt der heute 19-jährige Basler von Erfolg zu Erfolg. Dank seiner ausgeprägten taktischen und technischen Fertigkeiten, kann der 1.80m grosse Nachwuchsspieler mit der Elite mithalten. Beim Turniersieg am Saisonauftakt der Coop Beachtour in Zürich hat er seine Spielstärke eindrücklich unter Beweis gestellt. Anlässlich der U21-Schweizermeister in Rorschach konnte Haussener zusammen mit seinem langjährigen Partner Florian Breer den Titel verteidigen und wurde zum MVP des Turniers gekürt.

 

Weitere Informationen:
Steckbriefe Preisträgerinnen und Preisträger
Bisherige MVPs
Bisherige Youngsters of the Year

©Swiss Volley

Kategorie: Beachvolleyball