News-Detail

Betschart/Hüberli mit zweitem Podestplatz

Nina Betschart und Tanja Hüberli scheinen vor dem Heimturnier in Gstaad in Form zu sein. Das Schweizer Beachvolleyball-Duo schaffte es im kroatischen Porec zum zweiten Mal in seiner gemeinsamen Karriere aufs Podest.

Gegen die Brasilianerinnen Barbara/Fernanda zeigten Betschart/Hüberli im Bronzespiel des Turniers der höchsten Kategorie eine reife Leistung. Die jungen Innerschweizerinnen (21- respektive 24-jährig) zogen gegen die wesentlich erfahreneren Gegnerinnen ihr Spiel durch und gewannen die Partie in 39 Minuten erstaunlich klar 21:14, 21:19.

Barbara/Fernanda sind als aktuelle Nummer 3 des Jahresrankings gleichzeitig die Nummer 3 des Landes - und sie sind ungleich routinierter als die Schweizerinnen. Barbara holte in den letzten zwei Saisons mit Agatha Olympia-Silber 2016 und wurde Weltmeisterin 2015. Fernanda verlor diesen WM-Final an der Seite von Taiana.

Betschart/Hüberli hatten ihr grosses Potenzial auf internationalem Level mitten in ihrer ersten Saison - Ende Juli 2016 mit Rang 3 in Klagenfurt - bereits angedeutet. "Die Leute sagten immer: 'Ihr spielt auf hohem Niveau'", sagte Hüberli im Platzinterview. "Aber es reichte eben nie mehr ganz nach vorne. Darum freut uns dieser Podestplatz nun umso mehr."

Vor Porec hatten Betschart/Hüberli drei der vier Turniere der World Tour 2017 in den Top 10 beendet. Insofern war das Resultat eine Bestätigung, im zweiten Jahr Richtung Olympia 2020 auf dem richtigen Weg zu sein. Gleichzeitig scheint der Formaufbau der Weltnummern 18 just auf die wichtigste Phase der Saison hin zu stimmen. In der kommenden Woche findet im Berner Oberland der Heim-Event statt, Ende Monat in Wien die WM.

Kategorie: Beachvolleyball