News-Detail

Schweizer in der Rolle des Aussenseiters

Ab Mittwoch bestreitet das Nationalteam der Männer in Zagreb die fünftägige WM-Qualifikation. Die Chancen der Schweizer, sich in der sechs Teams umfassenden Gruppe E für die Endrunde in einem Jahr in Italien und Bulgarien zu qualifizieren, sind klein.

Die Rollen in Kroatien sind klar verteilt. Der Gruppensieg, der für die direkte WM-Qualifikation berechtigt, scheint für Serbien reserviert zu sein. Die Osteuropäer, die 2010 WM-Dritte und 2011 Europameister geworden sind, treten in Bestbesetzung an und dürften deshalb nicht nur für die Schweiz, sondern auch für die anderen vier Gegner eine Nummer zu gross sein.

Die Teams hinter Serbien streiten sich um den 2. Platz in der Gruppe, der zum Vorstoss in die dritte Phase der Qualifikation berechtigt. Prognosen sind insofern schwierig, weil die Kaderlisten der Teilnehmer erst kurzfristig bekannt gegeben werden müssen. Klar ist aber: Die Schweizer Auswahl, die neu vom früheren Lugano-Trainer Mario Motta betreut wird, tritt als Aussenseiter an.

Im Auftaktspiel treffen die Schweizer auf Dänemark. Danach folgen der Reihe nach Gastgeber Kroatien, Serbien, Weissrussland und Norwegen. "Es wird auf jeden Fall eine gute Erfahrung für unsere Mannschaft", blickte Anne-Sylvie Monnet, die Direktorin Hallenvolleyball bei Swiss Volley, vor dem ersten Saisonhöhepunkt voraus. Das zweite Highlight für das Nationalteam ist die Teilnahme an der Universiade im August in Taiwan.

In Kroatien kann die Schweiz nicht in Bestbesetzung antreten. Motta muss unter anderen auf Schönenwerds Mittelblocker Simon Hofstede (Hirnerschütterung) und Jérôme Fellay verzichten. Fellay von Schweizer Meister Amriswil verletzte sich vor wenigen Tagen im Training.

Als Ersatz nominierte Motta auf der Position des Aussenangreifers kurzfristig Schönenwerds Leandro Gerber, der in Kroatien nach einer Pause von rund einem Monat ohne grosse Vorbereitung und ohne Spielpraxis einspringt. Speziell ist das Turnier auch für Marco Gygli. Der Näfelser Passeur tritt nach der WM-Qualifikation vom Spitzensport zurück.

Das Nationalteam der Frauen absolviert die Qualifikation für die WM 2018 in Japan in der kommenden Woche.

Mehr zum Männer-Nationalteam


COPYRIGHT by Schweizerische Depeschenagentur AG (sda/ats), Bern
ALL RIGHTS RESERVED WORLDWIDE - FOR PERSONAL USE ONLY

 

 

Kategorie: Volleyball